Turkmenistan, Usbekistan, Kirgistan, Kasachstan - Die vielen Facetten Zentralasiens

Diese umfassende Rundreise durch Zentralasien beinhaltet die schönsten Plätze in vier von fünf zentralasiatischen Ländern: Turkmenistan, Usbekistan, Kirgistan und Kasachstan. Ihr Reiseprogramm ist so vielfältig wie die Länder selbst. Sie werden Zeuge eines traditionellen Konzerts mit Modenschau in einer Medrese in Buchara und dürfen im Observatorium in Samarkand nach den Sternen greifen. Wenn Sie dann noch Ihr kulturelles Interesse stillen möchten, werden Sie Zeuge zweier großartiger UNESCO-Weltkulturerben: den Städten Mary und Buchara.

Zentralasien Rundreise, Die vielen Facetten Zentralasiens, Karte

Reiseinformationen

Reiseverlauf

14 Tage
Aschgabat – Mary – Kunja-Urgentsch – Chiwa – Buchara – Samarkand – Taschkent – Bischkek – Almaty

Ihre persönlichen Specials

  • Sicherheit und Flexibilität durch eine privaten, deutschsprachigen Reiseleiter
  • Eigener Chauffeur und sorgfältig für Sie ausgewählte Hotels
  • Besuchen Sie Aschgabat, die Hauptstadt Turkmenistans
  • Entdecken Sie die Ruinen der Oasenstadt Merw
  • Spazieren Sie durch Chiwa, einem Traum von 1001 Nacht
  • Reisen Sie entlang der Seidenstraße nach Buchara
  • Erleben Sie die UNESCO-Weltkulturerbestadt Samarkand
  • Lernen Sie Taschkent kennen, die facettenreiche Hauptstadt Usbekistans
  • Tummeln Sie sich auf typisch orientalischen Basaren
  • Erleben Sie die traumhafte Landschaft und Kultur bei Almaty
Zentralasien Rundreise, Turkmenistan, Aschgabat, Fountain Komplex
1. Tag Ankunft in Aschgabat

Herzlich willkommen in Turkmenistan! In Aschgabat gelandet, erwartet Sie schon Ihr persönlicher Reiseleiter und fährt Sie zu Ihrem Hotel. Je nach Ankunftszeit bleibt nach dem Check-in noch etwas Zeit für erste Erkundungen auf eigene Faust. Übernachtung in Aschgabat.

2. Tag Die schönsten Seiten Aschgabats

Ihre Rundreise beginnen Sie mit einem Stadtrundgang durch die Hauptstadt Turkmenistans: Aschgabat. Turkmenistans Hauptstadt liegt in einer Oase in der Wüste Karakum. Anders als der Name „liebliche Stadt“ nahelegt, hat sich Aschgabat aus einem russischen Militärstützpunkt entwickelt. Beim schweren Erdbeben von 1948 wurde die Stadt fast vollständig zerstört, wieder aufgebaut und seit 1991 – als sie Hauptstadt wurde – neu gestaltet. Ihr Reiseleiter führt Sie zunächst zur Ausgrabungsstätte von Nisa, der ersten Hauptstadt der Parther, die seit dem Jahr 2007 zu den Weltkulturerben der UNESCO gehört. Wenn Sie möchten, besuchen Sie vor dem Mittagessen noch das Nationalmuseum für Geschichte. Am Nachmittag stehen weitere Highlights auf dem Programm: der Bogen der Neutralität, das Teppichmuseum, die Präsidentenanlage, das Monument der Unabhängigkeit und die große Moschee in Kiptschak. Übernachtung in Aschgabat.

Zentralasien Rundreise, Turkmenistan, Monument der Unabhängigkeit
Zentralasien Rundreise, Turkmenistan, Große Kyz Quala Festung
3. Tag Tagesausflug nach Mary und Merw

Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Chauffeur zum Flughafen von Aschgabat, denn Sie unternehmen einen Ausflug in die Stadt Mary. Dort angekommen, fahren Sie mit Ihrem Guide zu den Ruinen der 20 Kilometer entfernt liegenden Oasenstadt Merw. Hier besichtigen Sie die Siedlung Erk Kala, die Gyaur-Kala-Festung, das 38 Meter hohe Mausoleum von Sultan Sanjar, die kleine und große Gyz-Kala-Festung und viele weitere, zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Monumente. Am Nachmittag fliegen Sie dann wieder zurück nach Aschgabat. Übernachtung in Aschgabat.

4. Tag In die Oasenstadt Chiwa (Usbekistan)

Sie fliegen heute über die Karakum-Wüste nach Daschoguz. Doch noch sind Sie nicht am Ziel Ihrer heutigen Reise: Es geht weiter nach Kunja-Urgentsch. Die Stadt liegt am Rande der Wüste Karakum, gehört seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe, war für mehrere Jahrhunderte eines der wichtigsten Handelszentren in Zentralasien und die prachtvolle Hauptstadt des Choresmischen Reiches. Deshalb können Sie hier viele wichtige Bauwerke bewundern. Zum Beispiel das Kutlug-Timur-Minarett, welches 67 Meter hoch und damit das höchste Minarett von ganz Zentralasien ist. Außerdem interessant: die Dasch-Kala-Karawanserei und das Mausoleum von Il-Arslan, das älteste Monument der Stadt. Im Anschluss überqueren Sie die turkmenisch-usbekische Grenze und fahren weiter in die Oasenstadt Chiwa. Übernachtung in Chiwa.

Zentralasien Rundreise, Usbekistan, Chiwa
Zentralasien Rundreise, Usbekistan, Chiwa, Itchan Kala
5. Tag Märchenhaftes Chiwa

In der kleinen Oasenstadt inmitten der Wüste scheint die Zeit stillzustehen. Chiwa hat sich bis heute die märchenhafte Atmosphäre einer antiken, orientalischen Stadt bewahrt. Freuen Sie sich heute auf eine Sightseeing-Tour, die Sie durch die Altstadt Itchan Kala führt, die übrigens zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sie werden sich fühlen wie in einem Traum aus 1.001 Nacht. Sie besichtigen zunächst unter anderem die imposante Kunya-Ark-Festung, das Islam-Khodja-Minarett, den Palvan-Kari-Komplex und die Rafanek-Medrese. Am Nachmittag setzen Sie die Erkundung der im 6. Jahrhundert n. Chr. gegründeten Stadt fort und statten der Juma-Moschee, dem wunderschönen Tash-Hauli-Palast – hier soll eine Kobra noch immer den Goldschatz des letzten Khan bewachen –, dem Uch-Avlioli-Mausoleum, der Kutluq-Murad-Inaq-Medrese und vielen weiteren beeindruckenden Gebäuden einen Besuch ab. Übernachtung in Chiwa.

6. Tag Durch die Wüste nach Buchara

Vor Ihnen liegt die Kyzylkum-Wüste, ein schier unendliches Meer aus Sand. Hier müssen – dürfen! – Sie durch auf Ihrer Fahrt entlang der Seidenstraße nach Buchara. Sie fahren entlang des Amudarja-Flusses, dem Leben spendenden Strom Zentralasiens. Unterwegs wird Ihr Reiseleiter Ihnen viel Interessantes über Land und Leute erzählen. Sie können sich also auf eine abwechslungsreiche Fahrt freuen. Übernachtung in Buchara.

Zentralasien Rundreise, Usbekistan, Kyzylkum Wüste
Zentralasien Rundreise, Usbekistan, Poi Kalon Medrese
7. Tag Glanzvolles Buchara

Buchara zählte einst zu den glanzvollsten Handelszentren an der Seidenstraße. Auf den Basaren trafen sich Menschen aus aller Welt, und die Stadt entwickelte sich zu einem wichtigen kulturellen und geistigen Zentrum. In der UNESCO-Weltkulturerbstadt stehen über 140 gut erhaltene Gebäude und Denkmäler, die es alle Wert sind, erkundet zu werden. Den Vormittag widmen Sie dem Ismael-Samani-Mausoleum – die letzte Ruhestätte des einstigen Samaniden-Herrschers –, der beeindruckenden Ark-Festung und dem Bolo-Hauz-Komplex. Zusammen mit dem Wasserbecken (Hauz) und dem Minarett entstand eine geschlossene Baugruppe. Später  besichtigen Sie weitere beeindruckende orientalische Gebäude. Sie besuchen unter anderem das Poi-Kalon-Ensemble, die Taqi-Basarkuppel sowie die wunderschöne Miri-Arab- und die Ulugbek-Medrese. Den Abschluss dieses unvergesslichen Tages bildet ein Abendessen in der Nodir-Divonbegi-Medrese, das von einer Konzertaufführung und einer Modenschau begleitet wird. Übernachtung in Buchara.

8. Tag Auf der „Königsstraße“ nach Samarkand

Sie lassen Buchara hinter sich und fahren auf der „Königsstraße“ nach Samarkand. Während der Fahrt passieren Sie einige interessante Plätze: So besichtigen Sie in Vabkent ein 39 Meter hohes Minarett, und halten in der Stadt Gijduvan, um in dem wichtigen Zentrum für Handel und Handwerk die Ulugbek-Medrese zu sehen. Weiterhin besuchen Sie in Karmana noch die Karawanserei Rabat i Malik, bevor Sie schließlich in Samarkand eintreffen. Übernachtung in Samarkand.

Zentralasien Rundreise, Usbekistan, Ulugbek Medrese
Zentralasien Rundreise, Usbekistan, Taschkent, Unabhängigkeitsplatz
9. Tag In die usbekische Hauptstadt: Taschkent

Samarkand zählt zu den ältesten Städten der Welt und wurde 2001 in die Liste der Weltkulturerbestätten der UNESCO aufgenommen. Freuen Sie sich auf eine Besichtigungstour durch die einst von Alexander dem Großen eroberte Stadt. Für den Vormittag stehen das Gur-Emir-Mausoleum auf dem Programm, die wunderschöne Bibi-Khanum-Moschee und die Shah-I-Zinda-Nekropolis, die aus zahlreichen, fein verzierten Mausoleen besteht – auch der Cousin des Propheten Mohammed soll hier begraben sein. Auf dem Basar erleben Sie noch mehr orientalisches Flair. Auch auf den Nachmittag können Sie sich freuen. Sie besichtigen das Observatorium von Ulugbek und den berühmten Registan-Platz, der von den Medresen Shir Dor, Tillya Kari und Ulugbek eingerahmt ist. Anschließend fahren Sie mit dem „Registan“-Zug nach Taschkent. Übernachtung in Taschkent.

10. Tag Weiter nach Bischkek (Kirgistan)

Kaum angekommen, verlassen Sie heute auch schon wieder die Hauptstadt Usbekistans, um nach Bischkek zu fliegen. Hier besuchen Sie nach dem Mittagessen das Staatsmuseum für Geschichte, den Ala-Too-Park, einige Handwerksläden und den Osch-Basar. Übernachtung in Bischkek.

Zentralasien Rundreise, Kirgistan, Bischkek, Ala Too Platz
Zentralasien Rundreise, Kirgistan, Al Archa Nationalpark
11. Tag Traumhafte Landschaften rund um Bischkek

Für einen Ausflug verlassen Sie heute die Stadt Bischkek und fahren raus in die Natur von Kirgisistan. Genießen Sie die landschaftliche Idylle und Ruhe in dem Ala-Archa-Nationalpark. Er liegt ungefähr 40 Kilometer außerhalb von Bischkek und ist ein beliebter Ausflugsort für Wochenend-Picknicker und Wanderer. Es gibt mehr als 20 kleine und große Gletscher, ungefähr 50 innerhalb des Parks liegende Berggipfel und zwei kleinere Flüsse, die aus den Gletschern entspringen. Da ist sicher ein Ziel für Sie dabei! Danach besichtigen Sie noch den legendenumwobenen Burana-Turm, bevor Sie wieder in die Hauptstadt zurückkehren. Übernachtung in Bischkek.

12. Tag Letztes Ziel: Almaty (Kasachstan)

Ihre Reise führt Sie heute gen Norden, um ein weiteres zentralasiatisches Land zu erkunden. Die Fahrt geht über den Korday-Pass, bevor Sie nach dem Mittagessen die kirgisisch-kasachische Grenze überqueren. In Almaty, der ehemaligen Hauptstadt Kasachstans, die heute ein wichtiges Zentrum für Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft ist. Übernachtung in Almaty.

Zentralasien Rundreise, Kasachstan, Almaty
Zentralasien Rundreise, Kasachstan, Almaty, Zenkov Kathedrale
13. Tag Almaty

Für heute erwartet Sie ein ganz besonderer Programmpunkt: Ihr Chauffeur bringt Sie zum besten Skisportzentrum von ganz Zentralasien. Mit der Seilbahn fahren Sie auf eine Höhe von 3.200 Meter. Außerdem besuchen Sie das Medeo-Eislaufstadion, das in der malerischen Schlucht Lesser Almatinka liegt. Schließlich geht es zurück nach Almaty, um den Panfilov-Park, die Zenkov-Kathedrale, das Staatsmuseum für Geschichte, die Zentrale Moschee, die 7000 Gläubigen Platz bietet und das Kasachische Museum für Musikinstrumente zu besichtigen. Übernachtung in Almaty.

14. Tag Abschied von Zentralasien

Ihre ereignisreiche Reise geht nun zu Ende. Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Chauffeur zum Flughafen von Almaty und Sie fliegen mit vielen tollen Erinnerungen und Fotos im Gepäck zurück in Ihre Heimat.

Zentralasien Rundreise, Kasachstan, Heimflug

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Besuchte Hotels

Außenansicht, Hotel Ýyldyz, Ashgabat, Turkmenistan Rundreise
Aschgabat, Turkmenistan

Hotel Ýyldyz

Mehr erfahren
Willkommen im Malika Prime, Samarkand, Usbekistan Reise
Samarkand, Usbekistan

Malika Prime

Mehr erfahren
Suite, Gloria Hotel, Tashkent, Usbekistan Rundreise
Tashkent, Usbekistan

Gloria Hotel

Mehr erfahren
Foyer, Rixos Almaty Hotel, Kasachstan Rundreise
Almaty, Kasachstan

Rixos Almaty

Mehr erfahren
Seidenstraße Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.