Alles rund um Georgien


Georgien Reiseinformationen

Einreise / Ausreise

Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt von bis zu 360 Tagen kein Visum zur Einreise nach Georgien, unabhängig vom Aufenthaltszweck. Ihre Reisedokumente müssen lediglich vom Zeitpunkt der Einreise bis zum Zeitpunkt der Ausreise gültig sein.

Geld und Bezahlung vor Ort

Die Währung in Georgien ist der Lari (internationale Abkürzung GEL): 1 Lari entspricht 100 Tetri. Der momentane Wechselkurs (Stand: August 2015) beträgt: 1 Euro = 2,51 Lari. Euro können Sie in den zahlreichen Wechselstuben des Landes problemlos tauschen. In größeren Städten ist es möglich, an Bankautomaten mit EC- oder Kreditkarte Geld abzuheben. Immer mehr Geschäfte in den Städten akzeptieren außerdem Kreditkarten.

Gesundheit

Die medizinische Versorgung in Georgien entspricht oft nicht dem mitteleuropäischen Standard. Auch in Notfällen wird eine ärztliche Behandlung oft nur gegen Vorkasse geleistet. Die im ganzen Land gültige kostenlose Notrufnummer ist die 03. Es ist darüber hinaus ratsam, eine Reiseapotheke mitzuführen, die Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden und Kreislaufschwäche sowie ärztlich verordnete Medikamente enthält. Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene sollten Sie überprüfen und vervollständigen, siehe www.rki.de.

Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, ggf. auch gegen Pertussis, Mumps, Masern/Röteln (MMR) und Influenza. Als Reiseimpfung empfiehlt das Auswärtige Amt eine Impfung gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Tollwut. Leitungswasser sollten Sie nicht trinken, ebenso wenig rohes, ungeschältes Obst und Gemüse verzehren. Zusätzlich vermeiden Sie im Sommer am besten Eiswürfel, Speiseeis, ungeschältes Obst und rohe oder halbgare Fisch- oder Fleischgerichte.

Schafsherde in der Kazbegi, Georgien Privatreise

Klima und Kleidung

Das Land wird vom Schwarzen Meer gewärmt und vom Großen und Kleinen Kaukasus gegen heiße und kalte Luftmassen aus Mittelasien bzw. aus dem Iran/Irak abgeschirmt. Der Frühling in Georgien ist meist kurz, die Sommer sind oft sengend heiß. Baden kann man am Schwarzen Meer von April bis Oktober/November, im Westen und Südwesten ist das Klima dem am Mittelmeer vergleichbar. Die Wintersportsaison schließt sich im November an und währt bis April – das Klima im Großen Kaukasus und in den Tälern der Bergketten von Kartli und Kachetien ist alpin.

Besonders wichtig sind festes Schuhwerk und – aufgrund der Temperaturunterschiede – ein Pullover oder eine Jacke. Wenn Sie Kirchen besichtigen, bedecken Sie Ihre Knie und Schultern.

Nebenkosten

Für Westprodukte bewegen sich die Preise auf deutschem Niveau. Auf lokalen Märkten kaufen Sie wesentlich günstiger ein.

Alaverdi Kloster, Georgien Privatreise
Katshki Pillar, Georgien Privatreise

Spezielle Länderinformationen

Amtssprache ist georgisch. Die Sprache besitzt ein eigenes Alphabet, das 33 Buchstaben umfasst. Die wichtigsten anderen Sprachen im Land sind Aserbaidschanisch, Armenisch, Abchasisch, Ossetisch und Russisch. Englisch wird nicht überall gesprochen.
Georgien ist christlich geprägt: Über 80 Prozent der Menschen gehören der autokephalen Georgischen Orthodoxen Apostelkirche an. Minderheiten bilden Armenier, Katholiken, Protestanten Jesiden, Juden und Zeugen Jehovas.

Die Georgier sind sehr gastfreundliche Menschen, und ihr Haus ein Ort der Harmonie: Konflikte tragen sie überall aus – nur nicht im eigenen Haus. Mit der Pünktlichkeit sollten Sie es nicht so genau nehmen.

Khachapuri, Essen, Georgien Privatreise

Strom

Die übliche Stromspannung beträgt 220 Volt; es werden Adapter für die Stecker empfohlen.

Trinkgelder

In Georgien ist das Einkommensniveau relativ niedrig, Trinkgelder sind daher üblich.

Zeitunterschied

Die MEZ-Sommerzeit gilt in Georgien nicht, es gilt also MEZ +3 in den Wintermonaten und MEZ +2 in den Sommermonaten.

Zollbestimmungen

Größere Einfuhrbeschränkungen bestehen nicht – die Ausfuhr von Teppichen und Antiquitäten muss aber vom Kulturministerium genehmigt werden. Über die deutschen Zollvorschriften können Sie sich unter www.zoll.de informieren.

Skyline Batumi, Adjara, Georgien Privatreise
Seidenstraße Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.