Alles rund um Turkmenistan

Turkmenistan Reiseinformationen

Ärztliche Versorgung

„Die medizinische Versorgung in Turkmenistan entspricht nicht europäischen Verhältnissen.
Der Genuss von Leitungswasser ist nicht empfehlenswert; wegen Hygieneproblemen und schlechter Wasserqualität sind Durchfallerkrankungen weit verbreitet. Eine Grundausstattung an Medikamenten sollte mitgeführt werden, da diese vor Ort nur schwer – außerhalb Aschgabats im Regelfall gar nicht – erhältlich sind. Reisenden nach Turkmenistan ist dringend eine Mitgliedschaft in einem der deutschen Rettungsflugunternehmen zu empfehlen. In besonders schweren Fällen von Unfall, Krankheit o.ä. ist es unerlässlich, schnellstmöglich ausgeflogen zu werden. Für einen Rettungsflug nach Deutschland sind mindestens 50.000 Euro zu veranschlagen“ (Quelle: Auswärtiges Amt)

Amtssprache

Turkmenisch (Amtssprache)

Bevölkerung

5,546 Millionen (2017)

Beste Reisezeit für Turkmenistan

Das Frühjahr (April bis Juni) und der Herbst (September bis November) sind die Beste Reisezeit für Turkmenistan, wobei die Natur im April am schönsten ist. Im April blüht die Wüste für kurze Zeit und die monotone Landschaft explodiert in Ocker, Rot, Orange und Gelb. Im Herbst ist Erntezeit, wenn die Märkte voll von frisch geernteten Früchten sind. Turkmenistan ist das heißeste Land in Zentralasien. Aufgrund des wüstenhaften Klimas mit niedriger Luftfeuchtigkeit ist es nicht unerträglich. Die Reisezeit zwischen Juli und August ist nicht ideal, da die Temperaturen Werte um die 50°C erreichen können

Gas Krater, Darvaza, Turkmenistan Rundreise

Essen & Trinken

Die Küche in Turkmenistan ist kräftig. Zum Anfang werden Tee mit Süßspeisen gereicht, dann folgt meist eine Suppe. Die Küche ähnelt der anderer zentralasiatischer Länder. Plov ist das Nationalgericht, wie in allen zentralasiatischen Republiken. Plov sind im Wok zubereitete Lammstücke. Je nach Region wird der Plov oder Palov auch mit Hühner- oder Rindfleisch zubereitet. Als Suppe wird meist die Schorpa angeboten. eine Fleisch und Gemüsesuppe. In Restaurants und Imbissständen werden oft Schaschlik und Lipioschka (Fladenbrot) angeboten. Beliebt sind auch mit Fleisch gefüllte Teigbällchen – Manty oder die scharf gewürzte Teigtaschen mit Fleisch und Gemüse – Samsa.
Eine Besondere Spezialität ist das im eigenen Fett ausgebratene Lammfleisch – Ka’ urma. Das Lammfleisch wird an den Ufern des Kaspischen Meers durch Fisch ersetzt. Der Tandoori-Ofen wird im Westen vom Turkmenistan oft verwendet. Nationalgetränk ist grüner Tee. Am Morgen wird vermehrt Kefir getrunken. In der Hauptstadt werden Getränke wie Bier, Wein, russischer Sekt und Erfrischungsgetränke ausgeschenkt.

Filmen & Fotografieren

Es ist unter Strafe verboten militärische Anlagen zu fotografieren.
Man sollte sein Filmmaterial von zu Hause mitnehmen, weil es in Turkmenistan nur schwer zu bekommen ist. Und wenn doch, dann teurer als zu Hause (da Importware).

Fläche

488.100 Quadratkilometer

Geld – Währung

1 Turkmenistan-Manat sind 100 Tennesi. Am 1. Januar 2009 wurde der Manat abgewertet. Gleichzeitig wurden neue Banknoten und Münzen ausgegeben.

Geldwechsel ist nur in zugelassenen Banken und Wechselstuben möglich. Bevorzugt werden USD. Es werden aber auch EURO akzeptiert. Kreditkarten werden nur in einigen Hotels angenommen. Wenn Reiseschecks von einer Bank stammen die ein Abkommen mit der Turkmenischen Nationalbank hat, werden sie angenommen.
Barzahlung ist in Turkmenistan üblich. Rechnungen müssen in Devisen bezahlt werden.
Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten.
Fremdwährungen sind Deklarationspflichtig und dürfen uneingeschränkt Eingeführt werden. Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist umständlich. Eine Fremdwährung darf nur in Höhe des deklarierten Betrages, abzüglich der Umtauschbeträge ausgeführt werden. Belege sollten unbedingt gut aufbewahrt werden.

Öffnungszeiten der Banken
Mo-Fr von 09.30-17.30 Uhr

Wechselkurse: 1 Euro = 3.7392 Turkmenistan-Neuer Manat
(Stand 02/17)

Hauptstadt

Aschgabat  (ca. 1,032 Millionen Einwohner; Stand: 2012)

Impfungen

„Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut, Japanische Encephalitis und Typhus. Die Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes) sollten auf aktuellem Stand sein.“ (Quelle Auswärtiges Amt)

Einheimischer, Turkmenistan Rundreise
Unabhängigkeitsmonument, Aschgabat, Turkmenistan Rundreise

Klima und Kleidung

Turkmenistan wird an 250 Sonnentagen im Jahr beschienen. Das Klima ist extrem kontinental (trockenes Klima). Im Sommer liegen die Temperaturen nicht selten über 45°C. die Winter sind kühl bis kalt.
Ein Großteil der Landesfläche ist Flachland und wird von Wüsten und Trockensteppen eingenommen. Im Landesinneren ist die Geröllwüste Karakum („Schwarzer Sand“) mit einem Ausmaß von 300.000 km². Mit 3.139 m ist ein Ausläufer des Gissargebirges die höchste Erhebung des Landes. Die überwiegende Bevölkerung in Turkmenistan ist muslimisch, deshalb sollte man immer auf dezente Kleidung achten Im Sommer kann es bis zu 45°C heiß werden. Empfehlenswert ist leichte atmungsaktive Kleidung. Lange Hosen und langärmlige Hemden sind doppelt gut, zum einen verhindern sie einen Sonnenbrand zum anderen respektieren Sie die moslemische Weltanschauung. Ebenso notwendig sind Sonnenschutz und eine gute Sonnenbrille. Für die Abendstunden wie auch für Ausflüge in die Berg- und Wüstengebiete empfiehlt sich wärmere Kleidung mitzuführen Des Weiteren empfiehlt sich die Mitnahme einer Regenjacke oder etwas Ähnliches. Winterkleidung für den Winter zwischen Dezember und Februar. Für die restliche Zeit sollte man Übergangskleidung mitnehmen. Außerdem sollte auf festes Schuhwerk geachtet werden. Da man in Moscheen und einigen Restaurants die Schuhe ausziehen muss, sollte man auch ansehenswerte Socken mitnehmen. Wer plant in der Wüste zu übernachten sollte den nächtlichen Temperatursturz bedenken und warme Kleidung mitführen.

Religion

Ca. 90 % der Turkmenischen Bevölkerung sind Muslime(die Mehrheit sind Sunniten und Schiiten mit etwa 120.000 Anhängern). Der russisch-orthodoxen Kirche gehören ca. 9% der Bevölkerung an. In Turkmenistan leben als Minderheiten Anhänger der römisch-katholischen Kirche, Baptisten, Bahai und des Judentum. 

Monument Arch der Unabhängigkeit, Aschgabat, Turkmenistan Rundreise

Staatsform

Präsidialrepublik

Staatsoberhaupt

Präsident Gurbanguly Berdimuhamedow

Telefon

Auf Postämtern kann man frankierte Umschläge kaufen. Die Adresse sollte folgendermaßen vermerkt werden. Zuerst das Land, dann PLZ und Stadt, dann die Straße und erst dann der Name. Briefe nach Westeuropa benötigen in der Regel zwei Wochen bis zwei Monate. Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und Schweiz nach Turkmenistan lautet 00993.
Von Turkmenistan nach Deutschland wählt man 81049, nach Österreich 81043 und in die Schweiz 81041. Größere Hotels bieten Ihren Gästen die Möglichkeit zu Faxen. Notrufnummern: Polizei 02, Unfallrettung 03, Feuerwehr 01.
Das Telefonieren mit dem Handy funktioniert zurzeit nur in der Hauptstadt Aschgabat und der direkten Umgebung.

Trinkgeld

Es ist üblich Trinkgeld zu geben. Dieses sollte etwa 10 % des Rechnungsbetrages ausmachen.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +4 Stunden.
Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied + 3 Stunden.

Großes Kyz Quala Kiz Kala, Merv, Turkmenistan Rundreise

Vertretung in der Botschaft

Botschaft von Turkmenistan in Berlin
Königin-Luise-Str-31
14195 Berlin-Charlottenburg
Tel.:  (030) 301 02 451
Fax: (030) 301 02 453
E-Mail: konsulat(at)botschaft-turkmenistan.de

Ebenso Zuständig für die Schweiz
Botschaft von Turkmenistan in Wien
Argentinierstraße 22/Stg. II/EG,
A-1040 Wien
Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr
Telefon: (+43) 01 503 64 70
E-mail: info@botschaft-turkmenistan.at

Kamele in Merv, Turkmenistan Rundreise



Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Turkmenistan
Margret Uebber, außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin
Telefon: (0099 312) 36 35 15, 36 35 17 - 21
Fax: (0099 312) 36 35 22
E-Mail: info(at)aschgabat.diplo.de
Postanschrift:
Posolstwo Federativnoi Respubliki Germanija
Hotel "Ak Altyn"
Magtymguly Ave., Hydyr Deryayev St.
74 40 00 Aschgabat
Turkmenistan

Seidenstraße Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.