Alles rund um Usbekistan

Usbekistan Reiseinformationen

Amtssprache

Usbekisch (regional auch karakalpakisch), Russisch

Bevölkerung

Die Bevölkerung Usbekistans setzt sich aus etwa 100 Ethnien zusammen. 75 % Usbeken, 5 % Russen, 5 % Tadschiken, 4 % Tataren, 3 % Kasachen. Weitere Minderheiten wie Karakalpaken, Kirgisen, Turkmenen, Koreaner, Ukrainer, Armenier und ca. 5.000 Angehörige der deutschen Minderheit.

Einwohnerzahl

27,61 Millionen (Stand: Juli 2009)

Einreise und Ausreise

Die Einreise ist mit einem Reisepass oder einem vorläufigen Reisepass möglich, Kinder benötigen einen Kinderpass. Ein Personalausweis genügt zur Einreise nicht aus. Das Reisedokument muss generell mindestens drei Monate nach Ausreise gültig sein und mindestens zwei visierbare Seiten enthalten.

Für Usbekistan herrscht Visumspflicht. Zur Beantragung benötigen Sie: einen vollständig ausgefüllten Visaantrag, ein biometrisches Passfoto, das nicht älter als drei Monate ist und den Reisepass im Original.
Bei allen Fragen rund um Ihr Visum ist unser hauseigener Visaservice Ihnen gern behilflich. Wir können die Visa für Deutsche, Österreicher und Schweizer beantragen.
Bei Ankunft in Usbekistan werden Sie für die Einreise gebeten, zwei Zollerklärungen identisch auszufüllen. In dieser Zollerklärung müssen sämtliche Auslandswährungen/Devisen mit entsprechender Höhe und Wertsachen angegeben werden, die Sie einführen. Eines der Formulare geben Sie ab und eines erhalten Sie abgestempelt zurück. Das abgestempelte Formular müssen Sie bei Ausreise wieder vorlegen. Bewahren Sie das Formular daher gut auf. Nehmen Sie bei Einreise gleich ein drittes leeres Formular mit. Bei der Ausreise müssen Sie das abgestempelte Original von der Einreise zusammen mit einer neuen Erklärung abgeben. Bei Ihrer Ausreise dürfen Sie nicht mehr Bargeld ausführen, als Sie eingeführt haben. Eine Überschreitung der Summe ist nur unter Vorlage einer Bestätigung der Zentralbank der Republik Usbekistan oder einer bevollmächtigten Bank möglich.

Holzteller, Schnitzereien, Usbekistan Rundreise

Fläche

447.400 Quadratkilometer

Geld – Währung

Die offizielle Währung ist der So´m (UZS) (russisch Sum).
Der Wechselkurs richtet sich nach den internationalen Devisenmärkten, wird aber täglich zentral festgelegt. Der momentane Wechselkurs (Stand: August 2015) beträgt:
1 Euro = 2.798usbekische Sum

Die Landeswährung Sum darf weder ein- noch ausgeführt werden. Travellerschecks und Kreditkarten sind noch unüblich. Die gängigsten internationalen Kreditkarten werden in den größeren Hotels und in sehr guten Restaurants theoretisch akzeptiert. In den großen Städten gibt es auch Geldautomaten (ATM), die herkömmliche Kredit- und Maestro-Karten akzeptieren. Allerdings sind Geldautomaten oftmals nicht bestückt. Nehmen Sie daher genügend Bargeld für die gesamte Reise in Euro und USD mit (vorzugsweise neue, unbeschädigte Scheine in möglichst kleiner Staffelung – 1, 5, 10 USD/EUR).

Geld kann in Banken, Hotels und Wechselstuben getauscht werden. Es empfiehlt sich, die Kurse zu vergleichen. Bitte Umtauschbelege aufbewahren (wichtig zum Rücktausch am Ende der Reise). Tauschen Sie am Anfang Ihrer Reise nur einen geringen Betrag in die Landswährung Sum, für den Kauf von Kleinigkeiten wie Getränken und für Restaurantbesuche. Souvenirs kaufen Sie in der Regel günstiger in US-Dollar oder Euro. Auch Trinkgelder können in USD oder Euro gegeben werden.

Gesundheit

Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene (siehe www.rki.de) anlässlich einer Reise zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung), ggf. auch Masern, Mumps, Röteln (MMR) und gegen Influenza (Grippe) und Pneumokokken. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemie Gebiet gefordert (siehe www.who.int). Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften. Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B, Tollwut, Meningokokken-Meningitis ACWY, und Japanische Encephalitis empfohlen.

Hauptstadt

Taschkent (ca. 2,4 Millionen Einwohner)

Klima und Kleidung

Für Reisen in den Sommermonaten ist weite, atmungsaktive und hautfreundliche Baumwollbekleidung empfehlenswert. Weite Kleidung, die Arme und Beine bedeckt, schützt Sie nicht nur vor Hitze, sondern respektiert auch die islamische Weltanschauung. Die Einhaltung von Kleidungsvorschriften wird nicht so streng ausgelegt wie in anderen islamischen Ländern, dennoch sollte man sich aus Achtung vor den religiösen Gefühlen der Bevölkerung möglichst konservativ kleiden. An religiösen Orten müssen Schulter und Beine bedeckt sein, Miniröcke und schulterfreie Tops sind unpassend. Da die Sonnenstrahlung sehr intensiv ist, sollten Sie einen Sonnenhut oder andere geeignete Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille nicht vergessen. Für die kühleren Abende im Frühjahr und Herbst oder in den höher gelegenen Regionen sind ein wärmender Pullover oder eine Jacke ratsam. Bitte denken Sie auch daran, für die Besichtigungen bequeme und robuste Schuhe einzupacken.

Das Klima Usbekistans ist heiß, trocken und kontinental. Der Norden der Republik gehört zur gemäßigten, der äußerste Süden zur subtropischen Zone. Für Usbekistan sind der warme Winter und der lange, heiße Sommer charakteristisch. Der kälteste Monat ist der Januar, der heißeste Monat ist der Juli.

Die Natur des Landes wird durch die Kontraste charakterisiert. Wüsten und grüne Täler, verschneite Berge und Hochebenen sowie wasserreiche Flüsse und Gewässer schaffen das eigenartige Kolorit.
Die besten Jahreszeiten für eine Usbekistanreise sind der Frühling, von März bis Anfang Juni, und der Herbst, von September bis Anfang November.

Independence Square, Tashkent, Usbekistan Rundreise
Moschee Tashkent, Usbekistan Rundreise

Vertretungen in der Botschaft

Botschaft der Republik Usbekistan in Berlin
Perleberger Str. 62
10559 Berlin
Tel.: 030 394 098 0
Fax: 030 394 098 62
E-mail: botschaft@uzbekistan.de
www.uzbekistan.de
Sprechzeiten: 09.00-12.00 Mo. Di. Mi. Fr. Donnerstag geschlossen
Telefonische Sprechzeiten: 14.30-17.00 Mo. Di. Mi. Fr. Donnerstag geschlossen

Generalkonsulat der Republik Usbekistan in Frankfurt
Zeppelinalle 31
60325Frankfurt am Main
Telefon:09001745076
Telefax: 069/915011115
www.gk-usbekistan.de

Botschaft der Republik Usbekistan in Österreich
Pötzleinsdorferstrasse 49
A-1180 Wien
Tel: +43-1 3153994
Fax: +43-1 3153993
E-mail: info@usbekistan.at
www.usbekistan.at/publish/de/

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Taschkent
Sharaf-Rashidov Ko'chasi 15
Taschkent 700017
Republik Usbekistan
Tel: (++998)-71-120 84 40
Fax:(++998)-71-120 84 85 / 120 66 93 / 120 84 50
Fax-Visastelle: (++998)-71-120 84 80
Email: info(at)taschkent.diplo.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.15 Uhr
Freitag: 8.00 bis 14.00 Uhr
Notfalltelefon außerhalb der Dienstzeiten:
(++998)-93-181 54 06 (deutsch)
(++998)-93-181 54 07 (russisch/usbekisch)

Embassy of Switzerland in Tashkent
Shota Rustaveli, Impass1, House 4
100070 Tashkent, Uzbekistan
Postadresse:
Embassy of Switzerland
P.O. Box 5770
Glavpotchtamt
100000 Tashkent
Uzbekistan
Tel: 00998 71 120 67 38 / 39 / 40
Fax: 00998 71 120 62 59
E-Mail: tas.vertretung@eda.admin.ch
https://www.eda.admin.ch/tashkent

Nachbarländer

Turkmenistan, Tadschikistan, Kirgistan, Kasachstan, Afghanistan

Religion

88 % Sunniten (Islam), 8 % russisch orthodoxe Christen

Spezielle Länderinformationen

Die Republik Usbekistan ist ein islamisch geprägter Binnenstaat (ca. 88% Sunniten (Islam) und 8% russisch orthodoxe Christen) und grenzt an die zentralasiatischen Republiken Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Tadschikistan sowie an Afghanistan. Das Land ist ein Vielvölkerstaat, in dem seit uralten Zeiten Völker unterschiedlicher Abstammung ansässig sind. Der Name Usbekistan leitet sich vom Volk der Usbeken ab, die mit über 77 Prozent die überwiegende Mehrheit der insgesamt ca. 27 Millionen Einwohner darstellt.

Usbekistan ist reich an Kulturschätzen und hat eine ereignisreiche Geschichte, die bis tief ins Altertum verwurzelt ist. Über die Städte des Landes sagt man oft, sie seien Museen unter freiem Himmel. Im Prinzip ist das Filmen und Fotografieren überall erlaubt, ausgenommen sind strategisch wichtige Objekte wie Flughäfen, Militär- und Grenzanlagen, Brücken sowie die Metro in Taschkent. Wer Menschen ablichten möchte, sollte um Erlaubnis fragen. Bei Sehenswürdigkeiten wird oft eine geringe Kamera- und Videogebühr beim Eintritt erhoben. Man gibt Ihnen darüber gerne Auskunft. Alkohol wird nicht in allen Unterkünften/Restaurants serviert.

Sollten Sie eine Reise mit Aufenthalt in einem Jurtencamp, Guesthouse oder Gastfamilie gebucht haben, stellen Sie sich bitte auf sehr einfache Verhältnisse ein. In der Regel befinden sich die Waschmöglichkeiten, Toiletten zur gemeinschaftlichen Benutzung außerhalb der Wohnhäuser.

Im Jurtencamp gibt es ähnlich auf dem Campingplatz ebenfalls Gemeinschaftstoiletten und Duschen. Wir empfehlen die Mitnahme einer Taschenlampe.
Vor dem Betreten einer Moschee zieht man die Schuhe aus und lässt sie vor dem Eingang stehen. Socken können anbehalten werden.

Staatsform

Republik, Präsidialdemokratie mit Zweikammernparlament (seit Dezember 2004)

Staatsoberhaupt

Präsident Shavkat Mirziyoyev

Shahi Zinda Samarkand, Usbekistan Rundreise

Trinkgelder

Je touristischer das Hotel oder Restaurant, desto eher wird man von Ihnen Trinkgeld erwarten. Auf dem Land ist diese Praxis jedoch unüblich. Ihr Feingefühl sollte entscheiden, wann, wo und in welcher Höhe Sie ein Trinkgeld für angebracht halten.
Der ständige und auch örtliche Reiseleiter erhält ca. 3-5 USD pro Person/ pro Tag und auch der Chauffeur erhält 2 USD pro Person/ pro Tag für seine Arbeit.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt +4 (Winter) bzw. +3 Stunden (Sommer).

Zollbestimmungen

Sollten Sie auf die regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente angewiesen sein, sollten Sie diese in ausreichender Menge nach Usbekistan mitbringen und sich für die Einreise die Notwendigkeit von ihrem Arzt auf Englisch bescheinigen lassen. Es ist erforderlich, Medikamente in der Zollerklärung, die jeder Reisende bei der Ein- und Ausreise vorlegen muss, aufzuführen.
Die Ausfuhr von Antiquitäten ist verboten. Des Weiteren erhalten Sie in jedem Hotel einen Zettel mit Bestätigung über den Zeitraum, den Sie dort verbracht haben. Diese müssen Sie bitte auch alle aufheben und bei der Ausreise am Flughafen vorlegen.
In jedem Fall sollten Sie Ihr elektronisches Ticket vor dem Betreten des Flughafens zusammen mit Ihrem Reisepass bereit halten und dem Sicherheitsmitarbeiter vorzeigen.

Traditioneller Gemüsemarkt, Tashkent, Usbekistan Rundreise
Seidenstraße Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.