World Nomad Games in Kirgistan


World Nomad Games in Kirgistan

Die Hufe der galoppierenden Pferde wirbeln Sand in der Arena auf und die Zuschauer auf den Rängen fiebern aufgeregt mit, als die beiden Teams versuchen, das symbolische Ziegenfell in das gegnerische „tay kazan“ - das Tor - zu werfen. Die faszinierende Symbiose aus Reiter und Pferd führt zu atemberaubenden Manövern, die die Besucher in atemloses Staunen versetzen. Wenige Meter davon entfernt kämpfen Spielerinnen und Spieler im intellektuellen Spiel „Toguz Korgool“ darum, so viele Steinkugeln zu sammeln, wie möglich.

Kok Boru, Reitersport, Kirgistan Rundreise
Kok Boru, Kirgistan Rundreise

Kok boru und Toguz Korgool sind nur zwei von vielen traditionellen Spielen, die auf den einmaligen World Nomad Games ausgetragen und gespielt werden. 2012 wurde dieses internationale Projekt durch die kirgisische Regierung ins Leben gerufen, um die Nomadenkultur und ihre Traditionen sowohl wiederzubeleben als auch zu erhalten. Die ersten Spiele fanden 2014 in Cholpon-Ata, statt. Von anfänglich 583 Athleten aus 19 Ländern ist die Zahl in den letzten vier Jahren auf ca. 3.000 Sportler aus 77 Ländern gestiegen. Die nächsten Games werden am 02. September 2018 wieder in Cholpon-Ata eröffnet und die Wettkämpfe werden an fünf Standorten in Kirgistan stattfinden.

Die Mission - das Erbe der menschlichen Zivilisation

Um die reiche und wertvolle Kultur der Nomadenvölker aus der ganzen Welt zu schätzen und zu erhalten, wird sie alle zwei Jahre auf den World Nomad Games zelebriert und aktiv gelebt. Vor allem soll die Vielfalt und Originalität der Menschen in der Welt herausgestellt werden, um eine tolerantere und offenere Beziehung zu fördern. Der Slogan der Nomadenspiele lautet "Gemeinsam stark! Im Geist vereint!“

Traditionell gekleidete Frauen, World Nomad Games, Kirgistan Rundreise
Show, World Nomad Games, Kirgistan Rundreise

Kultur, Sport und Wissenschaft

Einen großen Teil der Spiele nehmen die Wettkämpfe in 37 Sportarten ein, die wie folgt unterschieden werden: Traditionelle Spiele, Pferderennen, Pferde-Spiele, Wrestling, Material Arts, Intellektuelle Spiele sowie Bogenschießen und Jagen. Neben den zahlreichen sportlichen Aktivitäten gibt es noch zwei weitere Bereiche auf den World Nomad Games: die Ethnokultur und Wissenschaft.

Lachende Gesichter, bunte Kleidung und der Klang traditioneller Musikinstrumente animieren Besucher zum mittanzen. Handgefertigte Werkzeuge und die verschiedenen Jurtenarten geben einen tiefen Einblick in den Alltag der Nomadenvölker. Männer und Frauen mit sonnengebräunter Haut und Lachfalten um die Augen erzählen in wunderschönen Reimen und Legenden aus längst vergangenen Tagen und schicken die Zuhörer auf eine faszinierende Zeitreise, die im Ethnodorf „Kyrchyn“ Realität wird.

Aus diesem historischen Erbe ergeben sich für die heutige Wissenschaft interessante Fragestellungen für die Zukunft, die in umfangreichen Konferenzen und Versammlungen auf den World Nomad Games diskutiert werden: zurück zum Ursprung – was für Lösungen heutiger Probleme liegen im Wissen der Vergangenheit? Wie beeinflusst die Kultur die Entwicklung der menschlichen Zivilisation?

Die World Nomad Games sind eine wunderbare Kombination aus Spaß, Spiel und Freude sowie zukunftsweisenden Erkenntnissen aus der Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte. Wenn Reisende im kommenden September 2018 in Kirgistan sind, empfehlen die Experten von Asien Special Tours einen Besuch als ein absolutes Behind the scenes Erlebnis.

Sie haben Lust, dieses Behind the Scenes Erlebnis auf Ihrer nächsten Kirgistan Reise zu erleben? Unsere Experten von Asien Special Tours stellen Ihnen gerne Ihre individuelle Kirgistan Rundreise zusammen.

 

Seidenstraße Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.