Usbekistan - Ein Land höchster Handwerkskunst

Auf den Spuren usbekischer Kunst führt der Weg von Taschkent über die Oasenstadt Buchara in das Künstlerdorf Gijduvan. Dort werden Sie Zeuge der meisterhaften Keramikherstellung. Während Ihrer Reise werden Sie auch in die Geheimnisse der Seidenteppichweberei eingeführt, und in den großen Städten begleitet Sie die Kunst auf Schritt und Tritt. Denn die prunkvoll verzierten Moscheen und Paläste versetzen jeden Besucher in Staunen. Um als Erinnerung noch ein einzigartiges Souvenir mitzubringen, sollten Sie sich in das Getümmel der orientalischen Basare stürzen.

Usbekistan Reise, Ein Land höchster Handwerkskunst, Karte

Reiseinformationen

Reiseverlauf

9 Tage
Taschkent – Buchara – Gijduvan – Samarkand – Urgut – Samarkand – Taschkent

Ihre persönlichen Specials

  • Sicherheit und Flexibilität durch eine deutschsprachige Reiseleitung
  • Eigener Chauffeur & sorgfältig für Sie ausgewählte Hotels
  • Lernen Sie Taschkent, die facettenreiche Hauptstadt Usbekistans kennen
  • Oasenstadt Buchara & das Märchen aus 1001 Nacht
  • Lassen Sie sich in die Geheimnisse des Puppenspiels von Buchara einweihen
  • Schauen Sie einem Meister der Keramikherstellung über die Schulter
  • Besuchen Sie quirlige, orientalische Basare
  • Durchstreifen Sie das legändere Samarkand mit seinen prächtigen Bauten
Usbekistan Reise, Taschkent, Unabhängigkeitsplatz
1. Tag Ankunft in Usbekistan

Herzlich willkommen in Usbekistan! Wenn Sie in Taschkent ankommen, werden Sie bereits von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung erwartet und herzlich in Empfang genommen. Gemeinsam mit Ihrem privaten Chauffeur fahren Sie zum Hotel, wo Sie erst einmal in Ruhe ankommen können. Übernachtung in Taschkent.

2. Tag Usbekistans Hauptstadt erkunden

Taschkent ist noch immer geprägt von sowjetischer Architektur – und ein Ort, an dem Sie die Spannung zwischen Europa und dem Orient besonders gut spüren können. Freuen Sie sich auf eine Entdeckungstour durch die Hauptstadt Usbekistans, die Ihnen die antiken Plätze und Bauten, aber auch den modernen Teil der 2.000 Jahre alten Stadt näherbringen wird. Zunächst besichtigen Sie den Khasti-Imon-Platz mit der wunderschönen Barak-Khan-Medrese, der Tillya-Sheikh-Moschee und dem Kaffal-Shashi-Mausoleum aus schlichtem Backsteinmauerwerk. Hier können Sie auch einen Blick auf den Koran werfen, der vom dritten Kalifen Osman (644 – 656) handgeschriebenen wurde. Danach besuchen Sie die Kukeldash-Medrese, die noch heute als Koranschule dient. Einen Eindruck vom Alltagsleben der Usbeken bekommen Sie beim Spaziergang über den riesigen orientalischen Chorsu-Basar. Tauchen Sie ein in das quirlige Treiben und lassen Sie sich vom Duft orientalischer Gewürze und Früchte verzaubern. Nachmittag statten Sie dem Museum für angewandte Kunst einen Besuch ab, das einen interessanten Überblick über das reiche, traditionelle Kunsthandwerk Usbekistans gibt. Anschließend entdecken Sie die Neustadt mit dem berühmten Unabhängigkeitsplatz, und auch die prunkvoll gestalteten Metrostationen sind einen Abstecher wert. Übernachtung in Taschkent.

Usbekistan Reise, Taschkent, Barak Khan Medrese
Usbekistan Reise, Buchara, Bolo Hauz Moschee
3. Tag Weiter nach Buchara

Am Morgen fliegen Sie nach Buchara. Die Oasenstadt galt früher als das islamische Zentrum Zentralasiens und auch als eine der wichtigsten Städte entlang der Seidenstraße. Besuchen Sie die prächtigsten Sehenswürdigkeiten Bucharas. Sie sehen das Mausoleum des einstigen Samaniden-Herrschers Ismael Samani aus dem 9. und 10. Jahrhundert sowie die wunderschöne Bolo-Hauz-Moschee. Weitere Höhepunkte sind die gigantische Ark-Zitadelle in der Grundrissform des Sternbildes „Großer Wagen“ und die Poi-Kalon-Anlage, die aus einem Minarett, einer Moschee und der wunderschönen Miri-Arab-Medrese besteht. Sehr sehenswert sind zudem das Chashma-Ayub-Mausoleum mit dem Heiligen Brunnen und die Ulugbek-Medrese, die nach dem berühmten Astronomen benannt wurde. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, das tägliche Treiben in den drei überkuppelten Basaren hautnah zu erleben. Während Ihrer Stadtführung dürfen selbstverständlich die Abdul-Aziz-Khan-Medrese und die Magokki-Attori Moschee nicht fehlen, die mehrfach umgebaut wurde – bei Grabungen fanden Archäologen Reste aus dem zehnten Jahrhundert. Übernachtung in Buchara.

4. Tag Traditionelles Puppenspiel in Buchara

Heute Vormittag zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung Bucharas. Sie werden den Sommerpalast des letzten Emir von Buchara – Sitorai mohi khosa – sowie die Chor-Minor-Moschee mit ihren 4 Minaretten besuchen. Die Stadt ist berühmt für ihr traditionelles Puppenspiel. Sie sind in einer Manufaktur eingeladen, die sich noch diesem speziellen Handwerk widmet, und der Meister wird Ihnen den Herstellungsprozess und die Tradition des Theaters erklären. Die Puppen können sogar usbekische Tänze aufführen. Sie werden staunen und sich ein Lächeln nicht verkneifen können. Übernachtung in Buchara.

Usbekistan Reise, Buchara, Puppen
Usbekistan Reise, Gijduvan, Handwerkskunst
5. Tag Meisterhafte Keramik in Gijduvan

Nach dem Frühstück fahren Sie in das 46 Kilometer entfernte Städtchen Gijduvan, das vor allem für sein ausgezeichnetes Keramikhandwerk bekannt ist. Die dortigen Keramik-Stile sind aufgrund der aufwendigen Ornamente und Kombinationen aus geometrischen Figuren besonders schön anzusehen. In den Schulen können Sie die Keramikproduktion live mitverfolgen. Anschließend setzen Sie die Fahrt bis nach Samarkand fort. Unterwegs besichtigen Sie die Zisterne Sardoba Malik und eine Karavanserei in Navoi. Übernachtung in Samarkand.

6. Tag Sagenhaftes Samarkand

Duftende Basare, gewaltige Moscheen und eine geheimnisvolle Atmosphäre: Das ist Samarkand. Ihre Besichtigungstour dieser atemberaubenden Stadt beginnt mit dem Besuch des Gur-Emir-Mausoleums, der letzten Ruhestätte des berühmten Herrschers Tamerlan. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie das Herz Samarkands, den wunderschönen Registan-Platz mit seinen drei prächtigen Medresen: Ulugbek, Shir Dor und Tillya-Kari. Nachmittags setzen Sie Ihre Besichtigung am besten mit der wunderschönen Bibi-Khanum-Moschee fort. Bibi Khanum sollte seinerzeit die größte Moschee der östlichen Welt werden – immerhin, eine der größten Moscheen ist sie noch heute. In der Ausgrabungsstätte Afrosiab wurde 1912 ein Palast entdeckt, der vermutlich einem hohen Beamten gehörte, und auch zahlreiche Terrakottafiguren hat man gefunden – unter anderem eine Athene mit Helm. Weiter führt Sie Ihr Weg zur Totenstadt Shah-I-Zinda, die aus zahlreichen, fein verzierten Mausoleen besteht – auch der Cousin des Propheten Mohammed soll hier begraben sein. Nach den Sternen können Sie schließlich im Observatorium Ulugbeks greifen. Und natürlich dürfen Sie sich auch einen Bummel über den orientalischen Siab-Basar nicht entgehen lassen. Übernachtung in Samarkand.

Usbekistan Reise, Samarkand, Registan Platz
Usbekistan Reise, Urgut, Basar
7. Tag Ausflug nach Urgut

Verlassen Sie mit Ihrem Guide das märchenhafte Samarkand, um die Stadt Urgut in der Nähe des Gebirges Zeravshan zu besuchen. Die Stadt liegt nahe der tadschikisch-usbekischen Grenze und ist berühmt für ihren Platanenhain, in dem über 1.000 Jahre alte Bäume stehen, deren Umfang bis zu 16 Meter erreichen kann. Der Chor-Chinor-Garten, mit seinen Platanenbäumen, wurde früher als Schule genutzt. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit Einheimischen zu unterhalten. Genießen Sie im Anschluss einen Bummel über den lebendigen und farbenfrohen Basar von Urgut, bevor Sie wieder zurück nach Samarkand fahren. Übernachtung in Samarkand.

8. Tag Zurück nach Taschkent

Am Vormittag bleibt noch Zeit für den Besuch einer Seidenteppichmanufaktur, wo Sie alles über die Herstellung, angefangen von der Seidenraupe bis zum fertigen, kunstvoll gestalteten Teppich, erfahren. Dann führt Sie die Reise auch schon zurück in die Hauptstadt. Während der Fahrt können Sie am Amir-Temur-Tor und dem Honigmarkt in Jizzakh halten. Hier treffen sich die Leute aus nahgelegenen Dörfern, um ihre Erzeugnisse anzubieten. Von Mai bis Juni gibt es Blütenhonig, in den folgen beiden Monaten können Sie „Baumwoll-Honig“ probieren – eine Sorte, die während der Baumwollblüte gesammelt wird. Auch mit schmackhaften Äpfeln, Birnen, Pflaumen und Kaki können Sie sich hier eindecken. Kartoffeln und Zwiebeln werden Sie allerdings vergeblich suchen – die baut jeder selbst an. Zurück in Taschkent, haben Sie noch einmal Zeit, um die letzten Stunden in Usbekistan nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Schlendern Sie über den Chorsu-Basar oder durch ein paar Läden. Mit Sicherheit finden Sie hier ein Souvenir für sich oder für die Daheimgebliebenen. Übernachtung in Taschkent.

Usbekistan Reise, Taschkent, Webstuhl
Usbekistan Reise, Gewürze
9. Tag Abreise aus Taschkent

Heute heißt es leider Abschied nehmen. Mit 1001 neuen Eindrücken und Erfahrungen im Gepäck werden Sie zum Flughafen von Taschkent gebracht, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten. Die einmaligen Erinnerungen werden Ihnen immer bleiben und oft den Alltag verschönern.

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Besuchte Hotels

Suite, Gloria Hotel, Tashkent, Usbekistan Rundreise
Tashkent, Usbekistan

Gloria Hotel

Mehr erfahren
Willkommen im Malika Prime, Samarkand, Usbekistan Reise
Samarkand, Usbekistan

Malika Prime

Mehr erfahren
Seidenstraße Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.