Usbekistan Reise - Sagenhafte Städte

Mit dieser Reise führen wir Sie zu den berühmtesten Städten an der usbekischen Seidenstraße. Aber auch Orte, von denen viele Usbekistanreisende noch nichts gehört haben, stehen auf dem Programm. Lassen Sie sich verzaubern von dem prächtigen Samarkand, der mittelalterlichen Oasenstadt Buchara und dem Wüstenstädtchen Chiwa, in dem die Zeit still zu stehen scheint. Wir weihen Sie auch ein in die Geheimnisse des einstigen buddhistischen Zentrums Termez, Sie besuchen die „grüne Stadt“ Schachrisabs und begeben sich in Nurata auf die Spuren von Alexander dem Großen. In dem abgeschiedenen Örtchen Boysun geht man noch immer jahrhundertealten Traditionen nach, die Berglandschaften laden zum Wandern ein und der Aydarkul-See zum Hineinspringen. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche und vielseitige Reise durch das Land der sagenhaften Städte.

Reiseroute, Sagenhafte Städte, Usbekistan Reise

Reiseinformationen

Reiseverlauf

12 Tage
Taschkent – Termez – Boysun – Schachrisabs – Samarkand – Nurata –
Yangigazgan – Aydarkul-See – Buchara – Chiwa – Urgentsch – Taschkent

Ihre persönlichen Specials

  • Sicherheit und Flexibilität durch eine private Reiseleitung und einen Chauffeur
  • Lernen Sie Taschkent, die facettenreiche Hauptstadt Usbekistans kennen
  • Termez – einstiges buddhistisches Zentrum
  • Jahrhunderte alte Tradition in Boysun
  • Übernachtung bei einer Gastfamilie
  • Schachrisabs – Geburtsstadt von Timur
  • Staunen Sie in Samarkand über die prächtige Architektur
  • Fühlen Sie sich in der Oasenstadt Buchara in alte Zeiten zurückversetzt
  • Fahrt auf einer alten Handelsstraße durch die Kyzylkum-Wüste
  • Besuchen Sie quirlige, orientalische Basare
Independence Square, Taschkent, Usbekistan Reise
1. Tag Ankunft in Taschkent

Herzlich willkommen in Usbekistan! Wenn Sie in Taschkent ankommen, werden Sie bereits von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung erwartet und herzlich in Empfang genommen. Gemeinsam mit Ihrem privaten Chauffeur fahren Sie zum Hotel, wo Sie erst einmal in Ruhe ankommen können. Übernachtung in Taschkent.

2. Tag Taschkent mit all seinen Facetten

Freuen Sie sich auf eine Entdeckungstour durch die Hauptstadt Usbekistans, die Ihnen die antiken Plätze und Bauten, aber auch den modernen Teil der 2.000 Jahre alten Stadt näherbringen wird. Zunächst besichtigen Sie die Kukeldash-Medrese, die auch heute noch als Koranschule dient. Zudem sehen Sie den Khasti-Imon-Platz mit der wunderschönen Barak-Khan-Medrese, der Tillya-Sheikh-Moschee und dem Kaffal-Shashi-Mausoleum aus schlichtem Backsteinmauerwerk. Ein Bummel über den riesigen Chorsu-Basar lässt Sie das Alltagsleben mit allen Sinnen erleben.Am Nachmittag werden Sie die moderne Hauptstadt kennenlernen und besuchen den Unabhängigkeitsplatz, den Navoi-Park sowie  das Parlamentsgebäude. Anschließend schlendern Sie über den Amir-Timur-Platz, der nach dem berühmten zentralasiatischen Eroberer Tamerlan benannt wurde. Auch eine Fahrt „unter Tage“ per Metro sollten Sie nicht verpassen: Taschkent ist die einzige zentralasiatische Stadt, die eine U-Bahn besitzt, die zudem ein kleines architektonisches und künstlerisches Meisterwerk ist. Dessen Räume in einer Villa sind mit ihren reichen Verzierungen bereits eine Augenweide. Ausgestellt werden Teppiche, Goldstickereien, Keramik, Porzellan, Schmuck, Kleinmöbel und Musikinstrumente. Übernachtung in Taschkent.

Kukeldash-Medresse in Taschkent, Usbekistan Reise
Termez Hakim, Usbekistan Reise
3. Tag Weiterreise in eine der ältesten Städte der Welt: Termez

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht, um in den Süden des Landes zu reisen – nach Termez. Termez zählt zu den ältesten Städten der Welt. Die Stadt liegt am Nordufer des Amudarja und somit an der Grenze zu Afghanistan. Bedeutsam ist sie besonders durch ihr buddhistisches Erbe.  Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen Fayaz-Tepa, einen buddhistischen Kloster-Komplex aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. Während Ihrer Erkundungstour besichtigen Sie desweiteren das atemberaubende Mausoleum von Hakim-at-Termezi mit einem Grabmal aus weißem Marmor sowie das Mausoleum von Sultan Saodat, Begräbnisstätte der Zaidenfamilie, deren Mitglieder als direkte Nachfahren des Propheten Mohammed galten.  Das archäologische Museum von Termez zählt zu dem besten Usbekistans – Sie sollten es sich also nicht entgehen lassen. Übernachtung in Termez.

4. Tag Termes - Boysun

Ihre Reise führt Sie weiter in das Dorf Boysun, das idyllisch in einer Talsohle liegt, eingebettet in die wunderschöne Landschaft des Surchandarja-Gebietes. Sie werden glauben, in die Vergangenheit zu reisen. Erleben Sie hier die pure Tradition und tauchen Sie ein in eine Welt, in der jahrhundertealte Kultur und Bräuche noch immer lebendig sind. Die abgeschiedene Lage hat sicher dazu beigetragen, dass sich der traditionelle Lebensstil so lange erhalten konnte. Sie besuchen die Galerie des Malers Tura Shamurasev – und sehen sich damit dem Gauguin von Boysun gegenüber –, ein örtliches Handwerkszentrum sowie einen Basar. Das Dorf ist ideal, um mit den Bewohnern ins Gespräch zu kommen und mehr von ihrem Alltag zu erfahren. Die Nacht verbringen Sie bei einer usbekischen Familie (sehr einfache Unterkunft, ohne Komfort und Badezimmer).

Boysun-Canyon, Usbekistan Reise
Schachrisabs, Usbekistan Reise
5. Tag Über Schachrisabs weiter nach Samarkand

Nach einem traditionellen Frühstück bei Ihrer Gastfamilie setzen Sie die Reise in Richtung Samarkand fort. Unterwegs machen Sie Halt, um Schachrisabs – die „grüne Stadt“ Zentralasiens – zu erkunden, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sie besichtigen den beeindruckenden Ak-Saray-Palast, der Erzählungen zufolge von Amir Temur erbaut wurde. Die Stadt birgt noch mehr Sehenswürdigkeiten, beispielsweise die Kuk-Gumbaz-Moschee und die Grabstätte von Tamerlans Sohn: Jakhangir und die Hazrati Imam Moschee. Durch eine landschaftlich imposante Gegend fahren Sie anschließend weiter nach Samarkand. Übernachtung in Samarkand.

6. Tag Sagenhaftes Samarkand

Frühstücken Sie in Ruhe – dann erwartet Sie eines der Highlights dieser Reise: der Registanplatz, eingerahmt von den drei prunkvollen Medresen: Ulugbek, Sher-Dor und Tilla-Kori. Weiter geht es zum Mausoleumskomplex Gur-Emir, welcher aufgrund der timuridischen Monumental-Architektur besonders schön anzusehen ist. Zudem sehen Sie die Ausgrabungsstätte Afrosiab und die Totenstadt Shakhi Zinda. Wenn Sie noch Lust und Energie haben, sollten Sie am Nachmittag die Bibi-Khanum-Moschee – für viele Samarkand-Besucher ein absolutes Muss! Je nach Belieben können Sie die verbleibende Zeit im bunten Treiben des Siab-Basars (montags geschlossen) verbringen. Übernachtung in Samarkand.

Registan in Samarkand, Usbekistan Reise
Kamel mit Jurte, Usbekistan Reise
7. Tag Samarkand – Nurata – Yangigazgan

Heute geht es hinaus in die Natur, zunächst nach Nurata. Bei einer kleinen Stadtführung lernen Sie die historische Stadt näher kennen. Die Stadt Nurata ist ein bekannter Wallfahrtsort, in dem Sie die Chil-Ustun-Moschee sowie die Ruinen der Festung von Alexander dem Großen besichtigen werden. Der Ort ist außerdem bekannt für seine Chashmaquelle – sie ist zusammen mit den im Wasser schwimmenden Fischen heilig und das Ziel vieler Pilger. Im Anschluss geht es weiter zum Jurtencamp in Yangigazgan, wo Sie die Nacht verbringen. Nutzen Sie vor dem Abendessen am Lagerfeuer noch die Möglichkeit und reiten Sie auf einem Kamel durch das Camp. Übernachtung im Jurtencamp.

8. Tag Yangigazgan – Aydarkul-See – Buchara

Haben Sie in der Jurte gut geschlafen? Greifen Sie kräftig zu beim Frühstück, denn das spannende Abenteuer geht weiter. Sie fahren ein kurzes Stück bis zum traumhaften Aydarkul-See. Legen Sie sich einfach in die Sonne, gehen Sie am See spazieren oder – wenn es warm genug ist – springen Sie ruhig in das Wasser. Anschließend fahren Sie weiter in Richtung der Oasenstadt Buchara. Unterwegs besuchen Sie das Städtchen Gijduvan, das vor allem für sein ausgezeichnetes Keramikhandwerk bekannt ist. Die dortigen Keramik-Stile sind aufgrund der aufwendigen Ornamente und Kombinationen aus geometrischen Figuren besonders schön anzusehen. In den Schulen können Sie die Keramikproduktion live mitverfolgen. Übernachtung in Buchara.

Aydarkul-See, Usbekistan Reise
Poi Kalon Medresse in Buchara, Usbekistan Reise
9. Tag Bucharas Wunder

Nach all der Natur steht heute wieder eine spannende Stadtbesichtigung an, die Sie zu den prächtigsten Sehenswürdigkeiten Bucharas führt. Sie sehen das Mausoleum des einstigen Samaniden-Herrschers Ismael Samani aus dem 9. und 10. Jahrhundert, Chashmai Ayub sowie die wunderschöne Bolo-Hauz-Moschee. Weitere Höhepunkte sind die gigantische Ark-Zitadelle in der Grundrissform des Sternbildes „Großer Wagen“ und die Poi-Kalon-Anlage, die aus einem Minarett, einer Moschee und der wunderschönen Miri-Arab-Medrese besteht. Sehr sehenswert ist zudem die Ulugbek-Medrese, die nach dem berühmten Astronomen benannt wurde. Außerdem können Sie das tägliche Treiben in den drei überkuppelten Basaren und auf dem Seidenmarkt hautnah erleben. Ihr Reiseleiter weiht Sie auch in die Geheimnisse des Komplexes Labi Hauz ein, der zum Verweilen einlädt: Um das Wasserbecken „Hauz“ gruppieren sich mehrere Teestuben, in denen sich die Bucharer zum Dominospiel treffen. Einst wurden mithilfe des Wasserbeckens fast alle Einwohner der Stadt mit Wasser versorgt. Den passenden Abschluss eines perfekten Tages bildet die Tanz-Aufführung in einer Medrese. Übernachtung in Buchara.

10. Tag Durch die Wüste nach Chiwa

Eine aufregende Fahrt liegt heute vor Ihnen. Auf einer alten Karawanenstraße durchqueren Sie die Kyzyilkum-Wüste, wobei Sie den Fluss Amu-Darja kreuzen, um in die antike Stadt Chiwa zu gelangen. Unterwegs bieten sich immer wieder Möglichkeiten für Fotostopps. Im Anschluss an die Unterbringung in Ihrem Hotel in Chiwa können Sie sich bei einem ersten Spaziergang schon einmal mit dieser atemberaubenden Stadt vertraut machen.

Sonnenuntergang über Chiwa, Usbekistan Reise
Itchan Kala, Altstadt von Chiwa, Usbekistan Reise
11. Tag Chiwa – Urgentsch – Taschkent

Nach dem Frühstück widmen Sie sich nun ganz der Erkundung Chiwas. Die kleine Oasenstadt inmitten der Wüste hat sich bis heute die märchenhafte Atmosphäre einer antiken, orientalischen Stadt bewahrt. Sie besichtigen die Altstadt Chiwas – Itchan Kala – mit dem wunderschön verzierten Islam-Khodja-Minarett,  dem Pakhlavan-Mahmud-Mausoleum und der Juma-Moschee. Freuen Sie sich auf die Medresen Mohammed Amin-Khan und Rachim-Khan, das Schloss des Khans Tash-Hauli – hier soll eine Kobra noch immer den Goldschatz des letzten Khans bewachen – und weitere faszinierende Gebäude. Überall in der Altstadt trifft man auf feine, verschnörkelte Holzschnitzereien – eine Kunst, die in Chiwa seit antiken Zeiten gepflegt wird. Halten Sie Ihre Kamera griffbereit! Am Abend werden Sie zum Flughafen von Urgentsch gebracht, von wo aus Sie per Inlandsflug nach Taschkent zurückkehren. Übernachtung in Taschkent.

12. Tag Abreise aus Taschkent

Heute heißt es leider Abschied nehmen. Mit 1001 neuen Eindrücken und Erfahrungen im Gepäck werden Sie zum Flughafen von Taschkent gebracht, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten. Die schönen Erinnerungen werden Ihnen immer bleiben und oft den Alltag verschönern.

Statue von Amir Temur in Taschkent, Usbekistan Reise

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Besuchte Hotels

Suite, Gloria Hotel, Tashkent, Usbekistan Rundreise
Tashkent, Usbekistan

Gloria Hotel

Mehr erfahren
Terrasse des Gästehaus Boysun, Usbekistan Reise
Boysun, Usbekistan

Gästehaus Boysun

Mehr erfahren
Willkommen im Malika Prime, Samarkand, Usbekistan Reise
Samarkand, Usbekistan

Malika Prime

Mehr erfahren
Willkommen im Jurtencamp Yangikazgan, Usbekistan Reise
Yangikazgan, Usbekistan

Jurtencamp Yangikazgan

Mehr erfahren
Seidenstraße Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.